Entdecke unsere Lieferanten

Wir sind sehr stolz, mit nachfolgenden Lieferanten zusammenarbeiten zu dürfen:

Gründung 1982 aus einem kleinen Bauernhof von Ralph Bötsch. Im Jahr 1992 erfolgte der Bau von Gewächshäusern. In den folgenden Jahren wurden Ökonomiegebäude und weitere Gewächshäuser gebaut.

Stüdle Gemüse AG betreibt bereits in der dritten Generation ausschliesslich saisonale Produktionen aus eigenem Gemüseanbau im Freiland und in Gewächshäusern.

Seit drei Generationen bewirtschaftet Grob Gemüse ihr Land. Zuerst rein landwirtschaftlich, seit einigen Jahren als Gemüsebau. Kontinuierlich suchen sie neue Lösungen (zum Beispiel alternative Energiequellen), fortschrittliche Anbaumethoden und spannende Partnerschaften.

Die Pfefferbeere steht für Genuss – stetiger Wandel und Neugierde prägen ihr tun. Während der Corona-Pandemie hat Pfefferbeere die Fix&Fertig Lebensmittelproduktlinie entwickelt. In Überzeugung von Qualität, bestmöglichem erhalt der Inhaltsstoffe und des schnellen Art der Zubereitung. Heute ist Pfefferbeere stolz mit dieser Produktlinie Privatpersonen und Firmen damit eine Freude zu bereiten.

Wir sind ein Lebensmittelhersteller mit der Philosophie „Vom Feld in die Flasche“. Das heisst, wir versuchen einen grossen Teil der Rohstoffe auf unserem eigenen Bauernhof anzubauen, zu verarbeiten und in unserem eigenen Produktionsbetrieb abzufüllen. Somit bleibt das Produkt von Beginn weg in unseren Händen bis es genussfertig in der Flasche ist.

Der Familienbetrieb Breitenmoser wurde im Jahr 1896 gegründet und seit 1978 von Heidi und Sepp Breitenmoser in vierter Generation weitergeführt. 2004 wurde ein neuer Produktionsbetrieb in Appenzell Steinegg gebaut. Drei Jahre später wurde das Unternehmen an Frau Barbara Ehrbar-Sutter verkauft, die in den darauffolgenden Jahren zum Fachgeschäft in Appenzell drei weitere Standorte in Teufen, Gais und Rorschacherberg eröffnete. Die Breitenmoser AG hat sich als eine der führenden Fleischspezialitäten-Metzgereien in der Region etabliert. Sie beschäftigt 65 Voll- und Teilzeit-Angestellte.

SOLO Kaffee ist noch relativ jung und doch schon ziemlich alt. Die Idee, eine Kaffeerösterei zu betreiben, entstand 2003 auf einer Reise durch Neuseeland. Danach wurde viel sinniert, Unmengen an Kaffee getrunken und Erfahrungen in der ganzen Lieferkette gesammelt. Seit Frühjahr 2020 rösten wir nun Kaffee in einer ehemaligen Metallwerkstatt auf einem Bauernhof am schönen Bodensee.

1883 gründet Ferdinand Fuchs das Familienunternehmen Molkerei Fuchs. Als eines der ersten Unternehmen, stellt Fuchs Butter maschinell her und exportiert diese nach ganz Europa. Das Unternehmen entwickelt sich als Familienunternehmen weiter und erweitert sein Sortiment fortlaufend. Heute werden neben Fassbutter, Milch, Jogurt und Rahm feine regionale Buttermilch, Molke-Drinks und Fondues hergestellt. Die Molkerei Fuchs wird heute 5. Genertion durch die Familie Fuchs geführt.

Die Metzgerei Fässler AG wird von den Geschwistern Reto Fässler, Benjamin Fässler und Denise Meyer-Fässler in dritter Generation am jetzigen Standort geführt. Jedoch wurde bereits 1903 hier ‚gmetzget‘, damals schlachtete der Ururgrossvater jedoch ausschliesslich Chitzi um die Zeit vor Ostern. Daher stammt auch der Spitzname der Metzgerfamilie, ‚Chitzele‘. Der Grossvater und die Grossmutter der Geschwister bauten die Metzgerei mit Ladengeschäft am Rinkenbach und übergaben dies im Jahr 1990 an ihren Sohn Franz und seine Frau Margrit. 30 Jahre später, im Frühjahr 2020, fand dann ein weiterer Generationenwechsel statt.

Am Anfang wollten wir einen süsseren Zucker herstellen um die Kohlenhydrate zu reduzieren. Durch unser starkes Streben nach gesunden Produkten, die auch Diabetiker geniessen können, haben wir mittlerweile eine grösser Produktpalette mit dem Fokus auf Zuckerreduktion aufgebaut. Zum Beispiel bieten wir Sirup ohne Zucker, Protein Shakes ohne künstlichem Süssstoff und Ketchup ohne Zucker an. Wir entwickeln stets weiter neue Produkte.

Brüggli ist für Menschen da, die in der Schule oder im Arbeitsmarkt besondere Unterstützung brauchen – zum Beispiel wegen Lernschwierigkeiten oder psychischen oder körperlichen Problemen. Wir sehen das nicht als Hindernis, sondern als Chance. Im Jahr 1994 haben wir eine öffentliche Cafeteria eröffnet. Mit wachsendem Personalbestand ist das Speiseangebot in der Grösse sowie auch qualitativ gewachsen. Heute werden Speisen an verschiedene Firmen sowie Kitas und Schulen ausgeliefert. Seit 2017 werden eigene Produkte hergestellt und verkauft.

Angefangen hat alles mit der Gründung einer Gärtnerei in Zürich durch Willy Kellermann senior, den Grossvater des heutigen Firmeninhabers. In den späten 60erJahren entschied sich der Vater, Willi Kellermann dazu, die Gärtnerei ins Thurtal nach Ellikon zu verlagern. 1997 übernahmen die beiden Söhne, Martin und Peter Kellermann die Gärtnerei von ihrem Vater und bauten diesen Schritt für Schritt zum heutigen Unternehmen mit Bio-Freilandanbau, Tomatenspezialitäten und einem Betrieb zur Verarbeitung von Salaten und Gemüse zu frischen Convenienceprodukten aus.

Die Brennerei ist aus einer Laune der Natur aus unserem Obstbaubetrieb entstanden. Regenfälle liessen immer wieder die reifen und süssen Zwetschgen platzen, so dass die Früchte nicht mehr an die Läden verkauft werden konnten. So fingen wir an Vieille Prune zu produzieren und waren ob der Nachfrage und Freude der Kunden erstaunt. 2011 installierten wir eine Brennerei und bauten einen Degustationsraum. Die Leidenschaft immer wieder Neues auszuprobieren und zu destillieren war entfacht und eine breite Palette von Vieille Prune und Williams, von Whisky und Gin ist entstanden.